Skip to content
30-3D-Ziele
3D Ziele auf 30ha Fläche
3 Parcours
Ein selbsterklärender Parcours in der Buckligen Welt in Grametschlag.
Bogenschiaßn in da Pampa
Bogenschiaßn
in da Pampa
Fokussieren & Natur erleben
logo_bogenschiaßn_in_da_Pampa

Bogenschießparcours in Niederösterreich

Bogenschiaßn in da Pampa
Ein selbsterklärender Parcours in der Buckligen Welt in Grametschlag.
30 3D Ziele auf einer Fläche von ca. 20 ha.

Öffnungszeiten

Nach einer Einschulung ins Bogenschießen erkunden Sie den Parcours mit 30 3D-Zielen am Biobauernhof der Familie Trenker. Der Bogenschießparcours kann von erfahrenen Bogenschützen während der Öffnungszeiten selbstständig begangen werden.

Mit eigener Ausrüstung

  • Täglich von 8 Uhr bis zur Dämmerung
  • Ganzjährig begehbar, ausgenommen witterungs- & arbeitsbedingte Sperren 

Verleih und Einschulung

  • nach telefonischer Vereinbarung unter +43 664 610 11 19 

Preise Parcoursbenützung

Es ist immer die volle Tagesgebühr zu entrichten, auch wenn nicht ein ganzer Tag konsumiert wird.

Ausrüstung

Mit Kontrollen durch Parcoursaufsichtpersonen ist zu rechnen!

Kontrollorgane sind jederzeit berechtigt bei Fehlverhalten einzuschreiten.
Das Betreten des Geländes erfolgt auf eigene Gefahr. Eltern haften für Ihre Kinder. Parcoursbetreiber und Grundstückseigentümer übernehmen keine Haftung für Personen- oder Sachschäden.

Ablauf

1. Lesen Sie die Parcoursregeln!
2. Lösen Sie einen Bon. Ein Bon bleibt bei Ihnen, der 2. Bon kommt in ein Kuvert.
3. Tragen Sie sich in das Parcoursbuch mit Namen, Startzeit, Entgelt und Bon-Nummer ein.
4. Legen Sie anhand der Preisliste das zu bezahlende Entgelt zusammen mit dem 2. Bon in das Kuvert und werfen Sie  dieses in den Postkasten. (Kassa)
5. Einschießen am Einschießplatz.
6. Genießen Sie den Bogenschiaßparcours in da PAMPA.
7. Tragen Sie sich unbedingt wieder aus dem Parcoursbuch aus.

Parcoursregeln

Für Ihre Sicherheit!

  • Tragen Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit vor Parcoursbeginn in das Parcoursbuch ein.
  • Sind bereits Schützen am Parcours unterwegs, so ist besondere Vorsicht geboten.
  • Die Bewegungsrichtung ist nur vorwärts. Auf keinen Fall rückwärtsgehen — Lebensgefahr!
  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre dürfen den Parcours nur in Begleitung eines Erwachsenen benützen.
  • Bei Einbruch der Dämmerung o. bei starkem Schneefall (mindestens jedoch eine Stunde vor Sonnenuntergang) ist der Schussbetrieb einzustellen.
  • Armbrust und Jagdspitzen sind auf dem Parcours verboten.
  • Im Wald ist Rauchverbot.
  • Alkoholisiert darf der Parcours nicht benutzt werden.
  • Hunde sind an der Leine zu führen.
  • Jeder Schütze muss sich vor dem Schuss vergewissern, dass die Schusslinie und der Raum dahinter frei ist und weder Mensch noch Tier gefährdet sind. Alle Personen müssen beim Abschuss hinter dem Schützen stehen.
  • Anfallender Müll darf nicht im Wald entsorgt werden. Jeder Parcoursbesucher wird gebeten auf Sauberkeit im Gelände zu achten, das Gelände zu schonen und auf freilaufende Tiere besondere Rücksicht zu nehmen.
  • Auf dem Parcours sollte kein unnötiger Lärm verursacht werden.
  • Da sich am Parcoursgelände auch andere Personen (Wanderer, Kinder, usw..) oder Tiere befinden können, ist besondere Rücksicht und Vorsicht geboten. Werden Personen oder Tiere angetroffen, so ist das Schießen so lange einzustellen, bis diese Personen oder Tiere den Gefahrenbereich wieder verlassen haben.
  • Beim Pfeilsuchen muss das Ziel durch ein Gruppenmitglied oder einen Bogen abgesichert werden.
  • Es ist verboten den Bogen über Kopf auszuziehen.
  • Zur eigenen Sicherheit ist eine Zeckenschutzimpfung empfohlen.
  • Am Schluss sollten Sie sich wieder aus dem Parcoursbuch austragen.